Der Verkehr fließt zu gut, sodass Raser geradezu eine Einladung erhalten? Und Fußgänger können die Straße kaum noch sicheren Fußes überqueren? Dem können Sie mit Verkehrsinseln einen einfachen Riegel vorschieben. In kurzer Zeit installiert, bremsen sie die Blechlawine auf stark frequentierten Straßen und schaffen Querungshilfen. Mehr Sicherheit im Handumdrehen – so einfach geht das!

Eine Verkehrsinsel, auch als Verkehrsberuhigungsinsel oder Verkehrsinsel bezeichnet, ist eine erhöhte oder abgesenkte Plattform auf der Straße, die dazu dient, den Verkehrsfluss zu steuern, die Geschwindigkeit der Fahrzeuge zu reduzieren oder Fußgängern das Überqueren der Straße zu erleichtern. Verkehrsinseln sind ein wichtiges Element des Verkehrsmanagements und der Verkehrssicherheit. Hier sind einige wichtige Informationen über Verkehrsinseln:

Geschwindigkeitsreduzierung: Verkehrsinseln werden oft in Wohngebieten, Schulzonen und anderen Bereichen eingesetzt, in denen die Geschwindigkeit der Fahrzeuge reduziert werden soll. Durch die Verengung der Fahrbahn zwingen sie die Fahrer dazu, langsamer zu fahren.

Fußgängerüberwege: In vielen Fällen werden Verkehrsinseln als sichere Stellen für Fußgängerübergänge genutzt. Sie ermöglichen es Fußgängern, die Straße in zwei Abschnitten zu überqueren, da sie in der Mitte der Fahrbahn eine sichere Plattform haben.
Trennung von Verkehrsströmen: Verkehrsinseln können dazu beitragen, verschiedene Verkehrsströme zu trennen, insbesondere in Kreuzungsbereichen. Sie verhindern, dass Fahrzeuge in Bereiche gelangen, in denen sie nicht fahren sollen.

Verkehrsberuhigung: In Wohngebieten und auf Straßen mit hohem Fußgängeraufkommen können Verkehrsinseln den Verkehr beruhigen und die Sicherheit der Anwohner erhöhen.

Markierungen und Schilder: Verkehrsinseln sind oft mit Verkehrsschildern, Markierungen und Beleuchtung ausgestattet, um ihre Anwesenheit und Funktion für die Verkehrsteilnehmer deutlich zu machen.

Materialien und Formen: Verkehrsinseln können aus verschiedenen Materialien hergestellt sein, einschließlich Beton, Asphalt oder reflektierenden Markierungen. Ihre Form kann variieren und reicht von runden Inseln bis hin zu länglichen Barrieren, je nach den spezifischen Anforderungen des Verkehrsbereichs.

Notwendige Vorsicht: Fahrer sollten beim Annähern an Verkehrsinseln besonders vorsichtig sein, da sie oft den Fahrzeugverkehr verlangsamen oder Fußgänger in der Nähe haben.

Verkehrsinseln sind eine wichtige Maßnahme zur Verbesserung der Verkehrssicherheit und zur Steuerung des Verkehrsflusses. Sie werden in vielen Ländern weltweit eingesetzt, um die Straßen sicherer und effizienter zu gestalten.