Hier kommt nicht einfach jeder rein! Entscheiden Sie, welche Straßen und Wege wie genutzt werden dürfen. Mit unseren Wegesperren setzen Sie Grenzen für den Autoverkehr und schaffen so einen gut strukturierten Verkehrsraum. Damit entstehen verkehrsberuhigte Zonen, die die Lebensqualität der Anwohner erhöhen. Die werden es lieben.

Eine Wegesperre ist eine Art von Barriere, die dazu dient, den Zugang zu einem bestimmten Bereich zu blockieren oder zu kontrollieren. Sie kann in Parks, Parkplätzen, Straßen oder anderen Bereichen verwendet werden, um den Verkehr zu regeln oder unerwünschte Fahrzeuge fernzuhalten.

Gatterschranke: Eine Gatterschranke ist eine bewegliche Barriere, die häufig in Zäunen oder Einfahrten eingesetzt wird. Sie kann hochgeklappt oder heruntergelassen werden, um den Durchgang zu blockieren oder zu ermöglichen.

Drehschranke: Eine Drehschranke ist eine Barriere, die sich um eine vertikale Achse dreht. Sie wird normalerweise verwendet, um den Zugang zu einem bestimmten Bereich zu kontrollieren. Drehschranken werden oft in Parkhäusern, Industrieanlagen oder privaten Grundstücken eingesetzt.

Herausnehmbar: Der Begriff "herausnehmbar" bezieht sich auf eine Barriere oder eine Vorrichtung, die leicht entfernt werden kann, wenn der Zugang vorübergehend erlaubt werden soll. Beispielsweise können herausnehmbare Poller oder Absperrungen temporär installiert und dann bei Bedarf entfernt werden.

Drehbar / Schwenkbar: Diese Begriffe beschreiben die Beweglichkeit einer Barriere. Eine drehbare oder schwenkbare Barriere kann um eine horizontale oder vertikale Achse bewegt werden, um den Durchgang zu blockieren oder freizugeben.

Handbetätigt: Eine handbetätigte Barriere wird manuell durch physische Interaktion geöffnet oder geschlossen, wie zum Beispiel durch das Drehen eines Griffs, das Anheben eines Hebels oder das Verschieben einer Schiene.

Knieholm: Ein Knieholm ist eine horizontale Strebe oder Stange, die häufig bei Geländern oder Zäunen verwendet wird, um zusätzliche Stabilität und Schutz zu bieten. Einbetonieren: Einbetonieren bedeutet, eine Barriere oder eine Vorrichtung durch Einbringen in Beton fest in den Boden zu verankern. Dadurch wird die Barriere stabil und sicher befestigt.
Aufdübeln: Aufdübeln bezieht sich darauf, eine Barriere oder eine Vorrichtung durch Verschrauben oder Dübeln an einer festen Oberfläche zu befestigen, wie zum Beispiel an einer Mauer oder einem Fundament.

Diese Barrieren und Schranken werden in verschiedenen Umgebungen eingesetzt, um den Verkehr zu regeln, die Sicherheit zu erhöhen und den Zugang zu bestimmten Bereichen zu kontrollieren.