Durch Verkehrslenkungstafeln können Sie verdeutlichen, wie die Verkehrsführung in bestimmten Bereichen aussieht. So sind gefährliche Manöver wie abruptes Abbremsen oder der ungewollte Spurwechsel von vornherein minimiert. Für die Ausstellung gibt es verschiedene rechtliche Vorgaben, zu denen wir Sie gern beraten. Die Qualität unser Produkte ist dabei unstrittig und gem. den RAL Richtlinien geprüft, sodass die Sicherheit nach der Aufstellung langfristig gewährleistet ist.

Es ist wichtig, dass Verkehrsteilnehmer frühzeitig auf Veränderungen der Fahrspuren oder Gefahrenstellen hingewiesen werden, um Unfälle durch abruptes Abbremsen oder Spurenwechseln zu vermeiden. 

Zweck: Verkehrslenkungstafeln dienen dazu, Verkehrsteilnehmer rechtzeitig über Änderungen der Fahrspuren oder Gefahrenstellen zu informieren.

Standort der Tafeln: Außerhalb geschlossener Ortschaften werden die Tafeln in der Regel 200 m vor dem Bezugspunkt aufgestellt. Innerhalb geschlossener Ortschaften mit einem Fahrstreifen pro Richtung beträgt der Abstand 50 bis 100 m. Bei mehreren Fahrstreifen empfiehlt es sich, eine zusätzliche Verkehrslenkungstafel etwa 400 m vorher aufzustellen.

Einhaltung von Vorschriften: Die Verkehrslenkungstafeln müssen den Vorgaben der Straßenverkehrsordnung (StVO) und der Verkehrszeichenkatalog (VzKat) entsprechen.

Kennzeichnung: Die Tafeln tragen das CE-Zeichen, das die Konformität mit EU-Richtlinien bescheinigt, sowie das RAL-Gütezeichen, das für eine bestimmte Qualität steht.

Diese Informationen sind hilfreich, um das Bewusstsein für die Verwendung von Verkehrslenkungstafeln und die Bedeutung ihrer korrekten Platzierung und Kennzeichnung zu fördern, um die Verkehrssicherheit zu erhöhen.